Wirtshaus Taglaching

Oberdorf 2

85567 Bruck/Taglaching

 

Tel.: 08092 - 336138

Neue Öffnungszeiten:  Donnerstag ab 17:00, Freitag und Samstag ab 12:00 . Jeweils bis Mitternacht. Sonntags geschlossen.                             Sommerpause: am Samstag , den 20.August haben wir noch geöffnet- dann machen wir Urlaub- und öffnen wieder am Donnerstag, den 22.September 

 Geänderte Öffnungszeiten ab dem 14-Juli 2016

Leben ist Veränderung, Leben ist Bewegung.

Und heißt es nicht: wenn du willst, dass alles so bleibt wie es ist, dann musst du alles verändern?

Wir wollen keineswegs ALLES verändern, nur unsere Öffnungszeiten, zunächst erst mal nur für diesen Sommer.

Das ist uns nicht ganz leicht gefallen, denn es gibt ja auch immer die stimme der lieben Gewohnheit, die einem sagt, man solle ein funktionierendes System in ruhe lassen.

Aber wer je die Feldenkrais Methode kennenlernen durfte, weiß, oft ist eine ganz kleine Bewegung, eine winzige Veränderung, die große Erleichterung bringt.

Deswegen haben wir ab Donnerstag, den 14.7. folgende neuen Öffnungszeiten:

Donnerstag ist künftig immer ab 17:00

Freitag und Samstag ab 12:00 geöffnet

Sonntag ist zukünftig geschlossen

Falls ihr einen besonderen Anlass feiern wollt, eine geschlossene Gesellschaft plant, sind wir gerne nach Absprache auch weiterhin sonntags für Euch da

Ob das die richtige Veränderung ist, wird der Sommer zeigen. Lasst es uns einfach ausprobieren.

 

Wenn nicht Live Musik gespielt wird sind wir  leiser geworden. Wir haben uns für eine Akustikdecke entschieden. Optisch ist sie kaum wahrnehmbar, aber der Geräuschpegel ist deutlich verringert: Ihr werdet (still)staunen.

Was dagegen optisch sehr schön wahrnehmbar ist, sind die Bilder an den Wänden. Friedhelm Bernhardt war drei Wochen lang in der Mongolei unterwegs und zeigt Fotos dieser Reise in unserer Gaststube. Die Weite, die Farben, die  Gesichter dieser fremden Welt sind mehr als beeindruckend, sie erfüllen einen sofort mit Reiselust und Fernweh. 

 

Einige werden in dem ausliegenden Ansichtsexemplar von Michael Skasas Buch "Nix gehabt - und so viel erlebt" gestöbert haben. In dem 2014 erschienenen Buch lässt der Journalist Skasa zwei Dutzend Grafinger über die wilden Jahre gleich nach dem Krieg erzählen. Es ist berührend und bewegend, aus dieser "schlechten" Zeit zu lesen, in der trotz allem glückliche Kindheiten möglich waren, in der auch schon Flüchtlingen mit Ablehnung begegnet wurde, Feste gefeiert und doch auch mit der täglichen Not gekämpft wurde. 

Bebildert ist das schöne Buch mit alten Fotografien aus Grafing, und es macht besonders dem einheimischen Betrachter Spaß, ein Haus oder eine Straße, die einem vage bekannt vorkommen, auf seinem eigenen inneren Stadtplan wiederzufinden.

Das Buch kann bei uns erworben werden, und sei nicht nur den Grafingern herzlich empfohlen.

 

 

Das geplante Gewerbegebiet bleibt auch 2016 weiter unser wichtiges Thema:  

Wie ist der letzte Stand: die Gemeinde , bzw. der Bürgermeister  verfolgt das ursprünglich geplante Gewerbegebiet in dieser Form nicht mehr. Die " neue Idee" ist, das existierende Gewerbegebiet "Demmel" zu erweitern.

Wie das im Einzelnen realisiert werden soll, bleibt zunächst rätselhaft. Wieder sind Planer beauftragt und wieder entstehen Kosten.

Zusätzlich hat der Gemeinderat am 6.Oktober 2015 beschlossen einen Flächennutzungsplan ( FNP) aufzustellen. Die Gemeinde Bruck ist eine der beiden letzten Gemeinden in Bayern, die bisher noch keinen FNP haben.

Der Auftrag wurde dem Planungsverband "Äußerer Wirtschaftsraum München" erteilt. Dieser Planungsverband ist ein Zusammenschluss der Landeshauptstadt München mit acht Landkreisen ( darunter auch der Kreis EBE).

Ein FNP ist ein Planungsinstrument der öffentlichen Verwaltung mit nach dem Gemeinde sich entwickeln soll. das bedeutet, dass grundsätzliche Überlegungen angestellt werden müssen, wie und wohin die Gemeinde sich entwickeln will. Will sie landwirtschaftlich geprägt bleiben, Nah-Erholungsgebiet sein oder soll eine bauliche Verdichtung und wenn ja, in welchen Gebieten erfolgen, soll Gewerbe angesiedelt werden und wenn ja, auch welchen Flächen und in welchen Größenordnungen.

Bei dem FNP haben die Bürger der Gemeinde ein umfassendes Mitwirkungsrecht. Alle Einwohner haben das recht und sind aufgefordert, sich zur Planung zu äußern und Änderungsvorschläge einzureichen.

Alle eingereichten Stellungnahmen müssen beraten werden, bevor der FNP genehmigt werden kann.

Die Schutzgemeinschaft Taglachinger Tal  eV  hat als letzte Aktion alle Haushalte mit einem Flyer über  den geplanten Flächennutzungsplan für die Gemeinde Bruck informiert. Mitglieder und Unterstützer sind willkommen. Anmeldung oder Spenden sind online oder in der Wirtschaft möglich.

 

 

 

   

 In einer Fotomontage sieht man was entsteht, wenn  das von Bürgermeister und Gemeinderat geplante  "Gewerbegebiert Taglaching-Süd" kommt. 

So wird es aussehen, jeder kann in anderen Gemeinden sehen wie Gewerbegebiete Landschaften zerstören und was sie aus einst idyllischen Gemeinden machen- Bitte unterstützt auch weiterhin die Online-Petition gegen das geplante Gewerbegebiet im Taglachinger Tal durch Eure Unterschrift: 

https://www.openpetition.de/petition/online/erhalt-des-taglachinger-tals-naherholungsgebiet-statt-gewerbegebiet               null                              

Ein Video vom Künstlerfest 2015 in Taglaching gibt es unter:

https://www.youtube.com/watch?v=YH1jiceQXZ8

https://www.facebook.com/taglachingertal 

 

 

 

73919